Bericht unseres Vorsitzenden über die geplante Geothermieanlage

Am 24.01.2017 fand in Germersheim in der Stadthalle eine Infoveranstaltung zur geplanten Tiefen-Geothermieanlage im Kreis Germersheim statt.

Bei dieser Veranstaltung haben sich das Planungsbüro und die einzelnen Partner vorgestellt.Nach der Präsentation konnte man sich an einzelnen Ständen sich, zu den unterschiedlichen Themen bezüglich der Geothermie, informieren.

An Informationsmaterial gab es zur Begrüßung einen Flyer, welcher durch den Abend geführt hat und eine Broschüre zu den bekannten Problemfällen im Oberrheingraben.

An den Ständen hingen sehr viele Informationen aus, welche gut aufbereitet waren. Des weiteren waren an den Ständen mehrere Personen der einzelnen Firmen welche für Fragen zu Verfügung standen.
Die Moderatoren der DUH (Umweltschutz-Service GmbH) waren sehr bemüht um die Transparenz und den Ablauf. Vorschläge wie z.B. die Präsentationen und Stellwände auch Online verfügbar zu machen wurden wohlwollend aufgefasst.

Der Bürgerdialog ist auf mehrere Monate ausgelegt um das Projekt zu begleiten. Darunter finden einmal im Monat in Lustadt und Bellheim Infoveranstaltungen statt. Es werden auch Fahrten zu anderen Geothermieanlagen durchgeführt.In Germersheim wird das “Forum Geowärme” eingerichtet bei dem sich Politik, Interessenvertreter von Bürgerinitiativen und von beteiligten Firmen austauschen können um den weiteren Ablauf zu gestalten. Man kann sich zu den Forentreffen anmelden, wenn man dabei sein möchte.Für den 14.Juli.2017 ist wieder eine größere Informationsveranstaltung in Germersheim geplant, bei welcher der aktuelle Planungsstand präsentiert wird.

Wie im einleitenden Satz geschrieben, geht es um eine Tiefen-Geothermieanlage.

Das geplante Suchfeld liegt ca. 1km nördlich von Bellheim und liegt an der Straße Richtung Westheim. Die “Deutsche ErdWärme GmbH & Co. KG” hat 2015 die Erkundungsrechte der Firma “Hot Rock” abgekauft. Sie betreiben auch den Rückbau der alten Anlage von Hot Rock in Bellheim.
Die Deutsche ErdWärme möchte die umliegenden Gemeinden mit Fernwärme versorgen und den Überschuss an Hitze in Elektrizität umwandeln. Um dies zu erreichen wollen sie eine thermale Wasserader in der Tiefen von 3,2 bis 3,5km anzapfen. Die Bohrlöcher sollen mit einer Wand ausgestattet werden, um Verunreinigungen und das Aufquellen von Erdschichten zu vermeiden. Das Thermalwasser wird in einem geschlossenen Kreislauf wieder in die entsprechende Wasserader abgegeben. Um dies zu ermöglichen, werden 2 Bohrlöcher gebohrt. Das Planungsbüro rechnet einen Platzbedarf für die Förderanlage von ca. 1 ha. Was an Platz und Fläche für die Zufahrt und die Leitungen benötigt wird, kann wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden.

Die Projektgesellschaft GeoWärme Südpfalz wird vor Ort angesiedelt damit die entsprechenden Gewinne vor Ort versteuert werden können. Ein kommunaler Zweckverband zur Vermarktung wäre auch möglich. Es ist geplant möglichst viel Leistung von örtlichen Firmen einzukaufen.

Auch wenn alle Beteiligten einen sehr kompetenten Eindruck machen, kennen wir hier in der Südpfalz genügend Problemfälle welche passieren können. Darum gilt genau aufzupassen und die Zahlen und Informationen prüfen.

Wer sind die Beteiligten Firmen/Organisationen an diesem Projekt?
Deutsche ErdWärme Holding Ltd. Jersey
Deutsche ErdWärme GmbH & Co. KG (Karlsruhe)

Planungsbüro

GeoWärme Südpfalz

– das konkrete Projekt

http://www.deutsche-erdwaerme.de

Deutsche Umwelthilfe e.V.

DUH Umweltschutz-Service GmbH

– Moderation und Organisation als unabhängiger Ansprechpartner.

gec-co Global Engineering & Consulting – Company GmbH   

– Erarbeiten die wirtschaftlichen Konzepte für Strom- und Wärmeanlagen

GeoThermal Engineering GmbH   

– Entwickelt technische Lösungen für die Energiegewinnung.

L.A.U.B. Ingenieurgesellschaft mbH

– Umwelt-, Landschafts- und Freiraumplanung

NW Assekuranz  

– Versicherungsbüro für das Gebiet Erdgas, Erdöl und Geothermie

Q-con GmbH  

– Beratungsgeselschaft für unterirdische Energiequellen. Messen auch Erdbewegungen.

Bundesverband Geothermie e.V.   

– Verband für Personen und Geselschaften welche sich mit Geothermie beschäftigen.

Links:

Bürgerdialog: https://www.buergerdialog-geowaerme.de/
Projektbeschreibung: http://www.deutsche-erdwaerme.de/cms/de/content/geow%C3%A4rme-s%C3%BCdpfalz
Artikel des Pfalz-Express: http://www.pfalz-express.de/kreis-germersheim-deutsche-erdwaerme-sucht-bohrstelle-fuer-geothermiekraftwerk-buerger-sollen-mit-eingebunden-werden/

Schreibe einen Kommentar